Main Street Emporium Community Board - Das größte deutschsprachige Disney Forum
 
Zurück   Main Street Emporium Community Board - Das größte deutschsprachige Disney Forum > Main Street Lounge > Reisen in die weite Welt … ganz ohne Disney

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 02.12.2009, 12:12
Avatar von Nala
Nala Nala ist offline  Weiblich
Knuddellehrerin
 

Registriert seit: 27.09.2009
Alter: 34
Beiträge: 10.430
Abgegebene Danke: 21.743
Erhielt 14.002 Danke für 3.529 Beiträge
Nala kennt keine offenen Fragen und könnte Walt Disney noch etwas beibringenNala kennt keine offenen Fragen und könnte Walt Disney noch etwas beibringenNala kennt keine offenen Fragen und könnte Walt Disney noch etwas beibringenNala kennt keine offenen Fragen und könnte Walt Disney noch etwas beibringenNala kennt keine offenen Fragen und könnte Walt Disney noch etwas beibringenNala kennt keine offenen Fragen und könnte Walt Disney noch etwas beibringenNala kennt keine offenen Fragen und könnte Walt Disney noch etwas beibringenNala kennt keine offenen Fragen und könnte Walt Disney noch etwas beibringenNala kennt keine offenen Fragen und könnte Walt Disney noch etwas beibringenNala kennt keine offenen Fragen und könnte Walt Disney noch etwas beibringenNala kennt keine offenen Fragen und könnte Walt Disney noch etwas beibringen
Standard Florida 2009 - Teil 1: Florida, the Beautiful!

Nala’s Reisebericht – USA 2009 – Teil 1: Florida, the Beautiful


~ Prolog ~


Jeder beginnt einen Reisebericht anders. Da dieser Bericht hier so oder so etwas länger wird, als meine bisherigen Berichte – schließlich war der Urlaub an sich auch viel länger, als meine bisherigen Urlaube – schweife ich ein wenig aus und beziehe auch die ersten Planungen mit ein, um einen Rahmen abzustecken. Wen das langweilt, der kann gerne weiter runter scrollen und mit dem eigentlichen Bericht anfangen !

Studenten sind bekanntlich arm dran. Nein, wir beschweren uns nicht darüber. Schließlich werden wir eines Tages sicherlich auch einen Beruf haben und spätestens dann haben wir auch mal Geld. Doch gerade diesbezüglich hat man es als „armer Student“ nicht ganz so leicht. Studiengebühren und Lebenshaltungskosten sind hoch wie nie, und neben einem straffen Bachelor-/Masterstudienplan muss man möglichst auch noch versuchen, einen begehrten Nebenjob zu erhaschen, um etwas Geld anzusammeln. Die meisten Studenten lernen mit der Zeit, ein relativ sparsames Leben zu führen. Man lernt, sich zu fragen „Brauche ist das wirklich?“, wenn man im Supermarkt oder im Kaufhaus steht. Eigentlich eine lobenswerte Haltung, schließlich ist Sparsamkeit gerade in Zeiten wie heute nichts Schlechtes…

Moment mal… wenn Studenten doch so wenig Geld haben und sparsam leben müssen – wie kann es denn dann sein, dass eine Studentin für ganze 12 Tage in die so weit entfernten USA fliegt und sich dort auch noch für 6 Tage in Walt Disney World aufhält, wo es dort doch so teuer ist?! Ich will es euch erklären:

Ich war bisher 6mal im schönen Disneyland Paris und bin schon traurig, wenn ich in einem Jahr mal „aussetzen“ muss, denn dies ist ein wunderbarer Ort, um für ein Weilchen alle Probleme des Lebens und den ganzen grauen Alltag mal über Bord zu werfen. Der Traum jedoch, eines Tages einmal in die USA zu fliegen (10 Stunden fliegen?! Ohne mich! Und viel zu teuer noch dazu!) und die disneyeigene Welt zu besuchen, die die Pariser Parks in den Schatten stellt, war schon lange da, verborgen in der letzten Ecke des Vorstellbaren.

Als sich Anfang 2009 mein Studium so langsam dem Ende nahte, begann die große Frage „Was danach?“. Schließlich bekamen wir gesagt, dass unsere letzte Prüfung im September liegen würde und der nächste Lehramts-Ausbildungsjahrgang (Referendariat) erst im Februar beginnen würde. Für Anfragen nach Auslandspraktika in Schulen war ich bekanntlich zu spät dran und auch sonst dachte ich mir, dass ich nach 4 Jahren anstrengendem Studium (ja, so was gibt es auch ) auch mal wieder an mich denken sollte. Die Zeit für einen längeren Urlaub hätte ich dann ja endlich mal „am Stück“ – doch wo soll’s im kalten November hingehen?! Klar, dass ich irgendwann auch auf den Gedanken „USA“ und „WDW“ kam, schwärmte doch mittlerweile fast der ganze Freundeskreis von den USA – nur mein Freund (Marc) und ich waren noch nie da!
Der Gedanke war also da, nun blieb die Frage: Können wir uns das überhaupt leisten? Ich als sparsame Studentin habe natürlich immer brav gespart und Geburtstags- und Weihnachtsgeldgeschenke entweder in die Urlaubskasse (die meist für DLP herhalten muss) oder auf mein Sparkonto manövriert. Nach einigem Nachfragen, Kalkulieren und mit Blick auf den günstigen Dollarkurs wäre die Sache für mich geklärt – ich könnte es mir leisten! Ich wäre auf einen Schlag (für mich) sehr viel Geld los, aber das wäre es mir wert – irgendwie muss man sich nach Abi und Studium schließlich auch mal belohnen! Außerdem werde ich ab dem Referendariat an Schulferienzeiten gebunden sein, die nicht nur teurer, sondern auch noch überlaufener sein werden. Vorerst letzte Gelegenheit also!

Nachdem auch Marcs Geldfrage geklärt war (schließlich geht der Gute seit 10 Jahren brav arbeiten ) hieß es dann offiziell: Wir können nach Florida!!! :

Natürlich habe ich – als absoluter Planmensch – mich in bestimmten Foren gut informiert und versucht, die für uns günstigsten Elemente zu planen:

- Flug mit Lufthansa von Frankfurt nach Orlando
- Reisezeitraum 8.11. bis 21.11.2009
- Hotels über expedia.de (Howard Johnson in Kissimmee, Howard Johnson in Dunedin/Clearwater und Seralago in Kissimmee)
- Marc kümmerte sich um den Mietwagen (Midsize SUV über alamo)
- 6-Tages-Magic Your Way Base-Tickets für Walt Disney World
- Tagesticket für SeaWorld
- Reservierung für einen Ausritt in Kissimmee und eine Coach Safari in St. Cloud
- Planung ohne Reservierung für verschiedene Ausflüge

…habe ich noch etwas vergessen?! Ich denke nicht !

Dann ist nun nur noch eine Sache angesagt: Warten… und warten…. und warten… Das ist einer der Nachteile, wenn man seine November-Reise schon im Februar/März bucht und plant!
Letztendlich verfolg das Jahr aber dann doch enorm und mein Countdown-Ticker, den ich bei „8 months until Florida & WDW“ startete, zeigte dann irgendwann „3 days until Florida & WDW“ an. Die Zeit war gekommen, um in Gelsenkirchen die Koffer zu packen, die Meerschweinchen in die Transportbox zu verfrachten und dann die Wohnung für die nächsten zweieinhalb Wochen leerstehen zu lassen, um zu meinen Eltern nach Hessen aufzubrechen. Dort sollten wir noch 3mal schlafen, bis es dann endlich, endlich soweit ist.


Fortsetzung folgt… :wink:
Mit Zitat antworten
Folgende 21 Benutzer sagen Danke zu Nala für den nützlichen Beitrag:
ansoflo2007 (02.12.2009), barbarella (02.12.2009), Bella (04.12.2009), Diddy (04.12.2009), disneyrunner (10.12.2009), Flounder (02.12.2009), HiddenMickey (02.12.2009), Horizon (02.12.2009), jogl (08.01.2010), Komissarov (02.02.2010), Lara1982 (02.12.2009), Luxi214 (02.12.2009), maggo (10.12.2009), Mel (16.12.2009), Merthin.Godwyn (02.12.2009), Mijoux (02.12.2009), MinnieMouse (02.12.2009), Momba (02.12.2009), starla (02.12.2009), Tron (02.12.2009), Winnie (02.12.2009)
  #2  
Alt 02.12.2009, 12:26
Avatar von MinnieMouse
MinnieMouse MinnieMouse ist offline  Weiblich
Main Street Emporium Specialist
 

Registriert seit: 28.09.2009
Ort: Leider nicht im DLP
Alter: 46
Beiträge: 6.102
Abgegebene Danke: 6.165
Erhielt 4.567 Danke für 2.006 Beiträge
MinnieMouse steht in Übernahmeverhandlungen mit der Disney CompanyMinnieMouse steht in Übernahmeverhandlungen mit der Disney CompanyMinnieMouse steht in Übernahmeverhandlungen mit der Disney CompanyMinnieMouse steht in Übernahmeverhandlungen mit der Disney CompanyMinnieMouse steht in Übernahmeverhandlungen mit der Disney CompanyMinnieMouse steht in Übernahmeverhandlungen mit der Disney CompanyMinnieMouse steht in Übernahmeverhandlungen mit der Disney CompanyMinnieMouse steht in Übernahmeverhandlungen mit der Disney CompanyMinnieMouse steht in Übernahmeverhandlungen mit der Disney CompanyMinnieMouse steht in Übernahmeverhandlungen mit der Disney CompanyMinnieMouse steht in Übernahmeverhandlungen mit der Disney Company
Standard

Bisher schon mal ein sehr schöner Bericht Nala. Freu mich auf die Fortsetzung.
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu MinnieMouse für den nützlichen Beitrag:
Nala (02.12.2009)
  #3  
Alt 02.12.2009, 15:18
Avatar von Nala
Nala Nala ist offline  Weiblich
Knuddellehrerin
 

Registriert seit: 27.09.2009
Alter: 34
Beiträge: 10.430
Abgegebene Danke: 21.743
Erhielt 14.002 Danke für 3.529 Beiträge
Nala kennt keine offenen Fragen und könnte Walt Disney noch etwas beibringenNala kennt keine offenen Fragen und könnte Walt Disney noch etwas beibringenNala kennt keine offenen Fragen und könnte Walt Disney noch etwas beibringenNala kennt keine offenen Fragen und könnte Walt Disney noch etwas beibringenNala kennt keine offenen Fragen und könnte Walt Disney noch etwas beibringenNala kennt keine offenen Fragen und könnte Walt Disney noch etwas beibringenNala kennt keine offenen Fragen und könnte Walt Disney noch etwas beibringenNala kennt keine offenen Fragen und könnte Walt Disney noch etwas beibringenNala kennt keine offenen Fragen und könnte Walt Disney noch etwas beibringenNala kennt keine offenen Fragen und könnte Walt Disney noch etwas beibringenNala kennt keine offenen Fragen und könnte Walt Disney noch etwas beibringen
Standard

~ Tag 1 – Sonntag, 8.11.2009 ~

Mit den Worten „Guten Morgen!!“ wecke ich Marc gut gelaunt und stehe gern freiwillig auf, um die letzten Sachen für die lange Reise zu packen. Unsere beiden Meerschweinchen Coco und Baja wissen wir bei meinen Eltern gut versorgt, die Sachen für die Koffer liegen in den Koffern und die Sachen für „an Bord“ liegen in den Boardcase-Trolleys. Sehr gut. Perfekt. Noch nicht ganz. Marc vermisst etwas – ich kann euch schon gar nicht mehr sagen, was genau es war. Ich weiß nur noch, dass er mal wieder versucht, dieses Malheur mir in die Schuhe zu schieben. Klar, das ist natürlich das einfachste, wenn man sowieso hibbelig vor einem so langen Flug ist. Nach einem kurzen, fetzigen Streit darüber, wer nun Schuld an dem vergessenen Ding war, muss ich erstmal frische Luft schnappen und drehe noch mal eine Runde um den Block, füttere ein paar Pferde auf der Weide und kehre dann wieder ins Elternhaus zurück, schließlich müssen wir uns langsam Richtung Frankfurter Flughafen aufmachen.

Im Auto vertragen wir uns provisorischerweise mal – zwei Sturköpfe, die nicht nachgeben wollen, sind eben schwierig, wenn’s denn mal zum Streit kommt – aber die gemeinsame Vorfreude auf den Urlaub macht die Versöhnung dann doch leichter !
Gute 2 Stunden vor Abflug treffen wir am Flughafen ein, kämpfen uns im Terminal 2 bis in die Nähe unseres Gates vor, holen uns unterwegs beim Quick Check-In der Lufthansa die beiden Tickets ab und geben am Schalter unsere Koffer auf. Im Anschluss trinken wir mit meinen Eltern noch eine Cola (ich einen Tee, da ich ein bisschen Bauchschmerzen habe – ja, die liebe Aufregung ), bevor wir uns dann wehmütig verabschieden (ist ja nur für 12 Tage). In den Sicherheitsbereich dürfen sie schließlich nicht mehr mit, also lassen wir uns und unser Handgepäck „röntgen“, winken meinen Eltern noch mal zu und spurten dann Richtung Gate, wo das Boarding in diesen Minuten beginnen soll. Tut es nicht, es dauert noch ca. 10 Minuten, aber dann geht’s los.

Wie gut, dass man online schon Plätze reservieren kann, auf die man dann aber doch keinen Anspruch hat, weil der Flug überbucht ist Naja, immerhin ist auch hier nichts über eine zwingend notwendige Schweinegrippe-Impfung zu lesen, um in die USA einreisen zu dürfen.

Also beziehen wir nach dem Fingerscan unseren fliegbaren Untersatz für die nächsten 10 Stunden, einen Airbus A340 von Lufthansa, und entdecken, dass wir immerhin nur durch einen Gang voneinander getrennt sind. Als meine Sitznachbarin eintrifft (ich habe einen Platz am Fenster, bzw. gleich den daneben, während Marc am Rande eines 4er-Mitte-Sitzes Platz nimmt), frage ich sie, ob sie nicht zufällig mit meinem Freund tauschen will. Will sie aber nicht, da sie am Fenster „besser pennen kann“. Ja gut, dann eben nicht. Wenigstens bin ich am Gang und kann beliebig oft die Toilette aufsuchen, ohne jemanden aufscheuchen zu müssen.

Toilette. Welch passendes Stichwort. Obwohl ich schon 2mal ebensolche am Flughafen aufgesucht habe, muss ich nun plötzlich schon wieder. Der Tee ist wohl Schuld! Tja… leider rollt das Flugzeug gerade gemütlich los Richtung Startbahn und die Anschnallzeichen leuchten auf. Argh!! Kann ich denn nicht noch mal schnell aufs Klo?! Nein, kann ich nicht. Ich muss sitzen bleiben und warten, bis wir die Reisehöhe erreicht haben. Könnt ihr euch vorstellen, wie lange so ein Flugzeugstart werden kann, wenn alles wackelt und ruckelt und man mal ganz dringend für kleine Königstiger muss?! Das ist kein Spaß, sag’ ich euch!
Nach gefühlten 5 Stunden (in Wirklichkeit waren es wohl so 15-20 Minuten) erlischen die Anschnallzeichen und ich bin die Erste, die sich abschnallt und die Treppe ins Unterdeck nimmt, um auf die Toilette zu gehen. Vielleicht kann ich hier schon erwähnen, dass ich innerhalb der nächsten neuneinhalb Stunden stolze 14mal auf besagter Flugzeugtoilette war?! Ich weiß auch gar nicht mehr, wie viel Wasser und O-Saft ich getrunken habe, aber es war sicher ne Menge…

Der Flug an sich verläuft relativ ruhig, der Kapitän sagt uns bereits kurz nach Start, dass wir zweimal in kleine Turbulenzen geraten werden, einmal unterhalb Englands und einmal unterhalb Grönlands. Das bisschen Wackeln war aber zum Glück nicht wirklich der Rede wert.



Marc geht es zum Glück etwas besser (der Arme hat noch mehr „Flugangst“ als ich – also keine Panik, aber bevor er mich kennenlernte, wäre er niemals in ein Flugzeug gestiegen) und so lenkt er sich mit insgesamt 3 Filmen auf den Inseat-Screens (Die Entführung der U-Bahn Pelham 123, Transformers 2 und Ice Age 3) ab. Ich schaue mir „Selbst ist die Braut“ mit Sandra Bullock und Ryan Reynolds an, ganz nett, aber nicht der Brüller. Um noch mehr Zeit totzuschlagen – davon haben wir an Bord schließlich eine Menge – versuche ich noch, mir „Julie & Julia“ reinzuziehen, was sich dank diverser Essens-, Trinkens- und Toilettenpausen auf etwa dreieinhalb Stunden ausdehnt.
Danach halten meine Augen das Gestarre auf den 20 cm entfernten Bildschirm nicht mehr aus, die trockene Klima-Luft tut ihr Übriges. Das, was mal weiß an meinen Augen war, nähert sich nun eher meiner T-Shirt-Farbe (rot) an. Doch nerviger ist die Tatsache, dass sich langsam, aber sicher ein böser Kopfschmerz in meinem Schädel breit macht. Naja, immerhin dauert es nicht mehr lange, bis wir wieder Boden unter den Füßen haben!



Gegen 18.40 Uhr amerikanischer Ortszeit – die Uhren haben wir natürlich schon im Flugzeug umgestellt – landen wir dann auf heiligem, amerikanischem Boden. Nach so langer Zeit ist das doch wirklich sehr angenehm, denn die Beinfreiheit der Economy-Class ist gerade für Marc nicht unbedingt das Wahre!
Rückblickend verging der Flug eigentlich wie im Flug – na ja, so schnell ging’s dann doch wieder nicht, aber ich hatte es mir schlimmer vorgestellt. Außerdem blieb einem beim Hinflug ja noch die volle, ganze Vorfreude!!

Doch die muss noch ein wenig warten, denn die Kopfschmerzen machen mir doch mehr zu schaffen, als mir lieb ist. Wenn ich doch nur Wasser dabei hätte! Erstmal müssen wir uns jedoch in den USA „anmelden“, was ziemlich schnell und lässig vonstatten geht. Nachdem wir dann unsere Koffer vom Band geholt haben, geht’s durch den Zoll, wo wir freundlich begrüßt und sofort weiter durch geleitet werden. Der nächste Stop wäre dann der Mietwagenschalter, das sollte ja auch nicht sooo lange dauern. Haha, ha. Nach ungefähr 5 verschiedenen, menschenleeren Mietwagenschaltern, wo die Mitarbeiter gähnend am Tresen stehen und auf Kundschaft warten, erblicken wir den alamo-Schalter – bzw. die lange Menschenschlange, die sich davor präsentiert. Ich setze mich auf den Teppichboden, bewache die Koffer und muss aufpassen, dass ich nicht einnicke. Marc harrt tapfer eine halbe Stunde in der Schlange aus, bis er dann mit seinem Voucher zurückkommt. Jetzt kann’s endlich weiter gehen mit Sack & Pack, und als wir Richtung Autovergabe hechzen und dabei unseren ersten Schritt aus dem Flughafengebäude gehen – da fühlt man sich plötzlich wie auf Mallorca ! Ehrlich jetzt – daran erinnert mich das Klima sofort! Es riecht auch so wie dort! Angenehme 24 Grad um 21 Uhr, ein paar bepflanzte Blumenkübel und herrlich schöne Palmen – da fühlt man sich doch wohl!

Marc zeigt kurz seinen Schein vor, und schon können wir uns einen der vor uns stehenden Wagen aussuchen – echt jetzt? Na gut… Wir bekommen einen weißen Toyota Rav 4, Baujahr 2008, Automatikgetriebe. Was wir erst gleich auf der Straße merken werden: Das Ding hat stolze 270 PS!! Beim Gasgeben muss Marc anfangs gut aufpassen, dass wir nirgendwo gegen scheppern, so stark zieht der Wagen an !

Dank Navi sind wir innerhalb weniger Minuten in Kissimmee angekommen, wo wir gegen 22 Uhr im Howard Johnson Maingate East schnell und reibungslos einchecken. Unsere Zimmernummer ist 2201, ein nettes, gemütliches Zimmer im 1. Stock, das – ganz USA-motelmäßig – über Außenflure erreichbar ist. Was soll ich sagen – für 19 Euro pro Nacht (2 Personen) ist das Zimmer einfach genial und absolut ausreichend! Sogar einen Safe haben wir auf dem Zimmer.



Mein Kopf dröhnt, ich bin müde und motzig, will eigentlich nur noch schlafen und hoffen, dass es mir morgen besser geht. Aber wo mein Mann in spe Recht hat, hat er Recht: Wir wollten doch noch mal schnell zum nächsten Supermarkt, Wasser kaufen.
Och Menno! Was sein muss, muss sein, und so finden wir recht schnell einen kleinen Supermarkt. Bis wir erstmal Sprudel gefunden haben (kann ja keiner ahnen, dass die das in den USA „Soda“ nennen und es nicht in den Mega-Regalen mit dabei steht, wo auch die ganzen Wasserkanister und -flaschen ohne Kohlensäure stehen), dauert es ein Weilchen, aber auch diese Hürde meistern wir und fahren gleich wieder zurück ins Hotel.

Dieser Tag war 6 Stunden länger als normal, und mit Kopfschmerzen bin ich ungenießbar, weil ich einfach kaum einen Schritt gehen kann, ohne dass es weh tut. Aber man kann ja nicht besser klagen. Ich meine – hallo?! Ich bin in FLORIDA!! Hier wollte ich doch immer hin! Und dann beschwer ich mich über Kopfschmerzen? Naja, vielleicht sollte ich diesen Tag doch lieber erstmal beenden und hoffen, dass die Welt morgen besser aussieht.
Mittlerweile ist es auch 23 Uhr – in Deutschland wäre es also schon 5 Uhr morgens – also geht’s noch schnell ab unter die Dusche, der Laptop wird kurz angeschaltet, um den Eltern eine kurze „Wir sind gut angekommen“-Mail zu schreiben – und zack! schlafen wir beide ein wie ein Stein…


Auch hier gibt es bald eine Fortsetzung :wink:
Mit Zitat antworten
Folgende 24 Benutzer sagen Danke zu Nala für den nützlichen Beitrag:
Alendra (28.05.2011), ansoflo2007 (02.12.2009), cahaya (19.01.2014), Chrisili (02.12.2009), Destiny (04.12.2009), Disneymom (10.12.2009), disneyrunner (10.12.2009), Flounder (02.12.2009), grinsekatze (06.01.2014), HiddenMickey (02.12.2009), Komissarov (02.02.2010), Lara1982 (02.12.2009), Luxi214 (02.12.2009), maggo (10.12.2009), mausi (02.12.2009), Mel (16.12.2009), Mijoux (02.12.2009), MinnieMouse (02.12.2009), Momba (02.12.2009), Myrtle (02.12.2009), poohmo (07.12.2009), Shinji (02.12.2009), starla (02.12.2009), Tron (02.12.2009)
  #4  
Alt 02.12.2009, 15:26
Avatar von MinnieMouse
MinnieMouse MinnieMouse ist offline  Weiblich
Main Street Emporium Specialist
 

Registriert seit: 28.09.2009
Ort: Leider nicht im DLP
Alter: 46
Beiträge: 6.102
Abgegebene Danke: 6.165
Erhielt 4.567 Danke für 2.006 Beiträge
MinnieMouse steht in Übernahmeverhandlungen mit der Disney CompanyMinnieMouse steht in Übernahmeverhandlungen mit der Disney CompanyMinnieMouse steht in Übernahmeverhandlungen mit der Disney CompanyMinnieMouse steht in Übernahmeverhandlungen mit der Disney CompanyMinnieMouse steht in Übernahmeverhandlungen mit der Disney CompanyMinnieMouse steht in Übernahmeverhandlungen mit der Disney CompanyMinnieMouse steht in Übernahmeverhandlungen mit der Disney CompanyMinnieMouse steht in Übernahmeverhandlungen mit der Disney CompanyMinnieMouse steht in Übernahmeverhandlungen mit der Disney CompanyMinnieMouse steht in Übernahmeverhandlungen mit der Disney CompanyMinnieMouse steht in Übernahmeverhandlungen mit der Disney Company
Standard

Ach Nala, das "Problem" mit den WC`s kenne ich nur zu gut. Auf dem Rückflug von Dubai im letzten Jahr dachte ich auch, es hätte 5 Stunden gedauert bis der Flieger oben ist und die Anschnallzeichen erlöschen Aber auf 14 Mal bin ich dann doch nicht gekommen ......

Gegen Kopfschmerzen, die ich auf Langstreckenflügen meist habe, habe ich immer Kopfschmerztabletten parat, ohne die gehe ich nie aus dem Haus.

Bin gespannt wie es weitergeht .....
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu MinnieMouse für den nützlichen Beitrag:
Nala (02.12.2009)
  #5  
Alt 02.12.2009, 16:58
mausi mausi ist offline  Weiblich
Amazon-Mausi
 

Registriert seit: 27.09.2009
Beiträge: 2.887
Abgegebene Danke: 1.578
Erhielt 2.151 Danke für 1.071 Beiträge
mausi ist bereit die Walt Disney Company zu übernehmenmausi ist bereit die Walt Disney Company zu übernehmenmausi ist bereit die Walt Disney Company zu übernehmenmausi ist bereit die Walt Disney Company zu übernehmenmausi ist bereit die Walt Disney Company zu übernehmenmausi ist bereit die Walt Disney Company zu übernehmenmausi ist bereit die Walt Disney Company zu übernehmenmausi ist bereit die Walt Disney Company zu übernehmenmausi ist bereit die Walt Disney Company zu übernehmenmausi ist bereit die Walt Disney Company zu übernehmenmausi ist bereit die Walt Disney Company zu übernehmen
Blinzeln

Sehr schön geschrieben. MEEEEEEEHHHRR!!!!! Bitte schnell wenn's geht, ja?

Das mit den Kopfschmerzen hatte ich auch. Ich war in beiden Fliegern auf dem Hinweg zum Klo, weil ich spucken mußte. Und da ich noch nie solche Kopfschmerzen hatte, hatte ich keine Tabletten dabei. Ich bin dann müde ins Bett gefallen und hab geschlafen. Dadurch wurden die Kopfschmerzen besser.

Ach ja, trotz Kopfschmerzen hab ich ein paar Freudentränchen vergossen, als wir auf dem Weg zu unserem Hotel waren.

LG
Mausi
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu mausi für den nützlichen Beitrag:
Nala (02.12.2009)
  #6  
Alt 02.12.2009, 17:51
Avatar von starla
starla starla ist offline  Weiblich
Junior Main Street Resident
 

Registriert seit: 27.09.2009
Beiträge: 61
Abgegebene Danke: 116
Erhielt 106 Danke für 27 Beiträge
starla hat bald ein Date mit Mickey Mouse im Disneyland Parisstarla hat bald ein Date mit Mickey Mouse im Disneyland Parisstarla hat bald ein Date mit Mickey Mouse im Disneyland Parisstarla hat bald ein Date mit Mickey Mouse im Disneyland Parisstarla hat bald ein Date mit Mickey Mouse im Disneyland Parisstarla hat bald ein Date mit Mickey Mouse im Disneyland Parisstarla hat bald ein Date mit Mickey Mouse im Disneyland Parisstarla hat bald ein Date mit Mickey Mouse im Disneyland Paris
Standard

Auf diesen Reisebericht hab ich mich schon lange gefreut! Wann geht's weiter?

... und ich dachte immer mit meinem 1x pro Stunde im Flugzeug auf die Toilette rennen sei ich schlimm dran. So kann man sich täuschen
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu starla für den nützlichen Beitrag:
Nala (02.12.2009)
  #7  
Alt 02.12.2009, 19:32
Avatar von Nala
Nala Nala ist offline  Weiblich
Knuddellehrerin
 

Registriert seit: 27.09.2009
Alter: 34
Beiträge: 10.430
Abgegebene Danke: 21.743
Erhielt 14.002 Danke für 3.529 Beiträge
Nala kennt keine offenen Fragen und könnte Walt Disney noch etwas beibringenNala kennt keine offenen Fragen und könnte Walt Disney noch etwas beibringenNala kennt keine offenen Fragen und könnte Walt Disney noch etwas beibringenNala kennt keine offenen Fragen und könnte Walt Disney noch etwas beibringenNala kennt keine offenen Fragen und könnte Walt Disney noch etwas beibringenNala kennt keine offenen Fragen und könnte Walt Disney noch etwas beibringenNala kennt keine offenen Fragen und könnte Walt Disney noch etwas beibringenNala kennt keine offenen Fragen und könnte Walt Disney noch etwas beibringenNala kennt keine offenen Fragen und könnte Walt Disney noch etwas beibringenNala kennt keine offenen Fragen und könnte Walt Disney noch etwas beibringenNala kennt keine offenen Fragen und könnte Walt Disney noch etwas beibringen
Standard

Danke euch, freut mich, wenn es euch bisher gefällt (ich persönlich schrecke ja immer erstmal vor so langen Berichten mit wenig Bildmaterial zurück )!

@ MinnieMouse: Stimmt, ich hatte sogar welche dabei. Aber wenn ich Kopfschmerzen hab versuch ich immer erstmal, so lange es geht tapfer zu sein und nimm' nur dann eine, wenn ich wirklich gar nicht mehr anders kann! (Ich kann ja schonmal vorweg nehmen: Es wurde tatsächlich besser )

@ mausi: Oh je, dann ging's dir im Flugzeug wohl noch viel schlechter als mir ! Aber schön, dass du dich dann doch schon richtig freuen konntest !

@ starla: Haha, einmal pro Stunde ist schon echt gut! Ich weiß wie gesagt selbst nicht mehr, wie ich das so oft geschafft hab Habe wirklich viel getrunken an Bord, vielleicht war das so ungewohnt für den Körper


So, ich fange gleich mal an, Tag 2 abzutippen. Mal sehen, ob ichs heute oder morgen noch schaffe mit dem Reinstellen - es erwartet euch ein Tag in SeaWorld Orlando :wink:
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Nala für den nützlichen Beitrag:
Momba (02.12.2009)
  #8  
Alt 02.12.2009, 21:43
Avatar von Flint86
Flint86 Flint86 ist offline  Weiblich
Main Street Emporium Cast Member
 

Registriert seit: 27.09.2009
Alter: 32
Beiträge: 1.492
Abgegebene Danke: 1.527
Erhielt 1.494 Danke für 516 Beiträge
Flint86 tritt in die Fußstapfen von Walt DisneyFlint86 tritt in die Fußstapfen von Walt DisneyFlint86 tritt in die Fußstapfen von Walt DisneyFlint86 tritt in die Fußstapfen von Walt DisneyFlint86 tritt in die Fußstapfen von Walt DisneyFlint86 tritt in die Fußstapfen von Walt DisneyFlint86 tritt in die Fußstapfen von Walt DisneyFlint86 tritt in die Fußstapfen von Walt DisneyFlint86 tritt in die Fußstapfen von Walt DisneyFlint86 tritt in die Fußstapfen von Walt DisneyFlint86 tritt in die Fußstapfen von Walt Disney
Standard

Schnell weiterschreiben...bin gespannt wie es weitergeht
__________________
Man sagt,die Zeit heilt alle Wunden.Das stimmt nicht,man gewöhnt sich nur an den Schmerz und jede Enttäuschung hinterlässt eine Narbe auf der Seele.
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Flint86 für den nützlichen Beitrag:
Nala (02.12.2009)
  #9  
Alt 02.12.2009, 21:56
Avatar von Nala
Nala Nala ist offline  Weiblich
Knuddellehrerin
 

Registriert seit: 27.09.2009
Alter: 34
Beiträge: 10.430
Abgegebene Danke: 21.743
Erhielt 14.002 Danke für 3.529 Beiträge
Nala kennt keine offenen Fragen und könnte Walt Disney noch etwas beibringenNala kennt keine offenen Fragen und könnte Walt Disney noch etwas beibringenNala kennt keine offenen Fragen und könnte Walt Disney noch etwas beibringenNala kennt keine offenen Fragen und könnte Walt Disney noch etwas beibringenNala kennt keine offenen Fragen und könnte Walt Disney noch etwas beibringenNala kennt keine offenen Fragen und könnte Walt Disney noch etwas beibringenNala kennt keine offenen Fragen und könnte Walt Disney noch etwas beibringenNala kennt keine offenen Fragen und könnte Walt Disney noch etwas beibringenNala kennt keine offenen Fragen und könnte Walt Disney noch etwas beibringenNala kennt keine offenen Fragen und könnte Walt Disney noch etwas beibringenNala kennt keine offenen Fragen und könnte Walt Disney noch etwas beibringen
Standard

Ich komme leider gerade nicht so dazu !

Aber spätestens morgen geht's weiter, versprochen!!
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 03.12.2009, 18:58
Avatar von Nala
Nala Nala ist offline  Weiblich
Knuddellehrerin
 

Registriert seit: 27.09.2009
Alter: 34
Beiträge: 10.430
Abgegebene Danke: 21.743
Erhielt 14.002 Danke für 3.529 Beiträge
Nala kennt keine offenen Fragen und könnte Walt Disney noch etwas beibringenNala kennt keine offenen Fragen und könnte Walt Disney noch etwas beibringenNala kennt keine offenen Fragen und könnte Walt Disney noch etwas beibringenNala kennt keine offenen Fragen und könnte Walt Disney noch etwas beibringenNala kennt keine offenen Fragen und könnte Walt Disney noch etwas beibringenNala kennt keine offenen Fragen und könnte Walt Disney noch etwas beibringenNala kennt keine offenen Fragen und könnte Walt Disney noch etwas beibringenNala kennt keine offenen Fragen und könnte Walt Disney noch etwas beibringenNala kennt keine offenen Fragen und könnte Walt Disney noch etwas beibringenNala kennt keine offenen Fragen und könnte Walt Disney noch etwas beibringenNala kennt keine offenen Fragen und könnte Walt Disney noch etwas beibringen
Standard

So, ein bisschen geht's heute doch schon weiter, man kommt hier irgendwie zu nichts


~ Tag 2 – Montag, 9.11.2009 ~

*gähn* … *streck* Ah, hab ich gut geschlafen! Und das Kopfweh ist auch weg – herrlich! Also, aufstehen und… Moment mal! Was steht da auf der Uhr? 4 Uhr? Nachts? Tatsächlich. Naja, kein Wunder, schließlich ist es in Deutschland bereits 10 Uhr morgens. Ich bin ziemlich wach, versuche aber der besseren Umgewöhnung wegen, mich noch einmal umzudrehen. Mit Erfolg, erst um 6.15 Uhr wache ich wieder auf, eine dreiviertel Stunde vor dem Weckerklingeln, und auch Marc hat nun scheinbar genug geschlafen. Jetzt sind wir wirklich hellwach und schalten erstmal den Fernseher zwecks Wetterbericht an. Und staunen zunächst nicht schlecht darüber – wie gut, dass ich meiner besorgten Mama versichert habe, dass die Hurricane Season fast vorbei ist und heftige Stürme im November eher unwahrscheinlich sind. Welcome, Hurricane Ida! Bei genauerem Hinsehen stellen wir jedoch fest, dass hauptsächlich der Panhandle betroffen sein wird und wir sowohl im Großraum Orlando, als auch in der Region Clearwater/St. Petersburg, wo es heute Abend hingehen soll, sich die Ausläufer in Grenzen halten sollen und eher mit leichtem Wind rechnen können.

Vorsichtshalber mit einem Schirm gewappnet verstauen wir unser Gepäck im Mietwagen und checken noch schnell an der Rezeption des HoJos aus.





Die Kopfschmerzen sind wirklich voll und ganz weg, das Klima ist mediterran-angenehm, der Himmel ist leicht bewölkt, aber nicht grau – und genau in diesem Moment kommt endlich das langerwartete Gefühl: Ich freue mich!!! Ich freue mich wirklich, wirklich sehr, hier sein zu dürfen und den ganzen Urlaub noch vor mir zu haben! Ein tolles Gefühl!

Gut gelaunt fahren wir also nur ein paar Meter weiter rüber auf den nächsten Parkplatz, denn direkt nebenan liegt ein „IHOP“ (aka International House of Pancakes), in dem wir uns unser erstes, üppiges, und – wie sich noch rausstellen würde – für diesen Urlaub letztes „American Breakfast“ genehmigen wollen. Spätestens an diesem Morgen entwickeln wir unseren persönlichen Urlaubsslogan „Wir sind ja im Urlaub“, denn was ist schließlich ein Urlaub, in dem dauernd nur aufs Geld geachtet wird?! Hier lohnt sich Geiz wirklich nicht, schließlich haben wir lange hierauf gespart, außerdem ist der aktuelle Dollarkurs wirklich sehr eurofreundlich. Also, hinein ins IHOP!

Hier werden wir freundlich begrüßt: „Welcome! How are you guys doing today?“ – eine freundliche Angewohnheit vieler Floridianer, die uns in den nächsten zwei Wochen begegnen werden, und die insbesondere ich in Deutschland sehr vermissen werde! Unsere Tischbedienung Mary bringt uns die Karte und empfiehlt uns einen Flavoured Coffee – oh ja, Kaffee ist gut! Also genießen wir kurz darauf (mein Geschmack ist French Vanilla, Marc nimmt Hazelnut) einen großzügigen (untertrieben!) Pott köstlichen Kaffees neben Rührei mit „Cheese“ und Pancakes für mich und Heidelbeer-Pancakes mit Sahne für Marc. So lässt’s sich aushalten !





Den letzten der drei „Beilage-Pancakes“ schaffe ich dann aber beim besten Willen nicht, und so packt Mary ihn uns in eine Styroporbox ein. Der gute Kuchen weiß jedoch noch nicht, dass er den ganzen Tag im heißen Mikrowellen-Mietwagen auf dem Parkplatz verbringen darf

Sehr gut gestärkt und mit frohem Tatendrang verlassen wir das Restaurant, um wenige Kilometer weiter Richtung „Meereswelt“ zu fahren.


Amüsant ist dabei jedes Mal die Ansage „Sea World“ des Navis, die immer wieder deutsch ausgesprochen wird. Denkt euch das Gleiche auch schon mal bei „Animal Kingdom“, das klingt besonders lustig !

Am Ticketschalter für den Parkplatz zeigen wir unser bereits online bestelltes Parkticket vor und werden sogleich hineingebeten. Wir bekommen auch, da es erst kurz vor 9 ist und der Park jetzt erst öffnet, auch einen Parkplatz recht nahe des Eingangs. Auch hier läuft mit unseren selbst ausgedruckten Tickets alles rund, nur noch den Finger scannen lassen (das ist hier wohl so üblich ), schon erscheint „Welcome, Saskia!“ bzw. „Welcome, Marc!“, und wir stehen in Orlando’s SeaWorld Park. Auch hier läuft disneyähnliche Musik am Band, auch hier sieht alles schön sauber und gut thematisiert aus (wenn auch nicht ganz so gut wie bei Disney *g*).



Nachdem wir uns einen Plan geschnappt und die sperrige Mappe mit unseren wichtigsten Reisedokumenten in einem Schließfach deponiert haben, begeben wir uns zunächst zum Turtle Point.
Hier gibt es unheimlich große Wasserschildkröten, die sanft durch ihren Teich gleiten. So große Schildkröten habe ich nur als Land-Art gesehen – wunderschöne Tiere! Der Wärter informiert indes die Besucher über den Turtle Point und die Hilfsprogramme, die SeaWorld einsetzt, um die bedrohten Meeresschildkröten zu retten. Ich frage nach dem Alter der hier anwesenden Tiere und er erzählt mir, dass die meisten so um die 40 Jahre alt sind, aber natürlich noch um Einiges älter werden können. Sie hatten auch schon eine 70jährige Schildkröte im Park.



Wir beobachten die Tiere ein wenig, bis es Marc nicht mehr abwarten kann – er will gern wissen, wie es sich anfühlt, wie ein Manta durchs Meer zu gleiten, und spurtet in die nebenan gelegene Attraktion. Eine Achterbahn, um genau zu sein, bei der man in den Sitzen „liegt“ und einige Steilkurven und Abstürze mitmacht – also nichts für mich ! Ich sehe mir derweil, beladen mit unserem kleinen Freizeitpark- sowie dem Kamerarucksack und Marcs Digicam-Tasche, das danebenliegende Aquarium an. Sehr beruhigend und schön anzusehen sind hier viele verschiedene Fische, ein Octopus, Rochen und weitere Meerestiere.


Fortsetzung folgt, muss erstmal weiterschreiben !
Mit Zitat antworten
Folgende 25 Benutzer sagen Danke zu Nala für den nützlichen Beitrag:
Alendra (28.05.2011), ansoflo2007 (21.06.2011), barbarella (03.12.2009), Bella (04.12.2009), cahaya (19.01.2014), Chrisili (03.12.2009), Disneyana (06.12.2009), Disneymom (10.12.2009), disneyrunner (10.12.2009), Flounder (03.12.2009), grinsekatze (06.01.2014), Komissarov (02.02.2010), Luxi214 (03.12.2009), maggo (10.12.2009), mausi (04.12.2009), Mel (16.12.2009), Mijoux (04.12.2009), MinnieMouse (04.12.2009), Momba (03.12.2009), Mummelchen (03.12.2009), poohmo (07.12.2009), Silvia (03.12.2009), starla (03.12.2009), Tron (03.12.2009), Winnie (03.12.2009)
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:52 Uhr.


Style design and concept by DigitalVB
Powered by: vBulletin
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Idee & Konzept MSE ©2009 - 2018 Marcel de Neidels, Timm Oldenettel