#11  
Alt 26.11.2009, 22:29
Camthalio
Gast
 

Beiträge: n/a
Standard

Tag 11 - Freitag, 10. Oktober 2009

Dieser Morgen begann mit dem Chip 'n Dale Critter Breakfast im Grand Californian Hotel. Bei diesem Character Frühstück gab es ein sehr gutes Buffet und die anwesenden Disney Figuren stammten alle aus dem Disney-Tierreich. Wir sahen Terk, Koda, Meeko und natürlich die beiden Backenhörnchen, nach den die Veranstaltung benannt ist.


Im Disneyland Park besuchten wir danach die Disney Princess Fantasy Faire, wo wir nach etwas warten auf Schneewittchen, Cinderella und Mulan trafen. Schneewittchen war besonders nett und riet uns falls wir mal im Schwarzwald sind, kein Äpfel von alten Frauen anzunehmen. Anschließend besuchten wir im gleichen Gebäude eine Krönungsshow, bei der die kleinen Besucher lernten wie sie sich verhalten müssen, wenn sie von einer Prinzessin zur Audienz gebeten werden.


[ame="http://www.youtube.com/watch?v=Kk6aDvQnT70"]YouTube- Princess Coronation Ceremony (1/2)[/ame]

[ame="http://www.youtube.com/watch?v=_Z7CMNcl6JM"]YouTube- Princess Coronation Ceremony (2/2)[/ame]

Auf der Main Street wollten wir uns danach einen Auftritt der Dapper Dans anschauen. Auf dem Weg dort hin begegneten uns Mary Poppins und Bert. Wir machten schnell ein Foto und genossen dann das kleine Konzert des Barbershop Quartetts.




Im Adventureland schauten wir uns die sprechenden Papageien im Tikki Room an und machten mit der Jungle Cruise eine Reise durch den tiefen Urwald. Außerdem entdeckten wir auch noch eine Piratenband die vor Pirates of the Caribbean ein paar Lieder zum Besten gab.






In der Nähe des Schlosses lief uns die gute Fee aus Cinderella über den Weg. Sie fragte alle Leute die zu ihr kamen nach ihren Namen, natürlich auch uns als wir ein Foto mit ihr machten. Danach setzten wir uns auf eine nahegelegene Bank, wo uns nach einer viertel Stunde auffiel, dass wir die gute Fee gar nicht in unser Autogrammalbum hatten schreiben lassen. Weil gerade niemand bei ihr war, schnappte ich mir schnell das Buch und lief zu ihr. Als ich zu ihr kam begrüßte sie mich mit Namen und fragte ob ich ein Autogramm will. Es hat mich wirklich sehr beeindruckt, dass die gute Fee noch wusste wie ich heiße.


Danach gingen wir rüber in den California Adventure Park weil wir hofften endlich mal Toy Story Mania fahren zu können. Wir wurden aber leider enttäuscht, weil die Schlange davor riesig war. Wir änderten also unseren Plan und besuchten noch mal die Animation Academy, wo wir dieses mal lernten Jack Skellington zu zeichnen.






Da an diesem Abend wieder eine Halloween Party stattfinden würde und wir dieses mal unbedingt unsere Kostüme anziehen wollten, gingen wir zurück ins Hotel. Auf dem Weg dort hin trafen wir bei Candy Corn Acres noch auf Chip and Dale.


In unserer Unterkunft zogen wir uns um und traten als Ratatouille Köche verkleidet den Weg zur Party an. Unterwegs war uns etwas mulmig, aber als uns immer mehr entgegenkommende Leute anlächelten und Ratatouille riefen, ließ das komische Gefühl nach. Die Party an sich lief wie in der Woche zuvor ab. Wir sammelten eine Menge Süßigkeiten ein und ließen uns mit vielen Disney Figuren fotografieren. Wir trafen uns auch noch mal mit Valerie, unserer MySpace-Bekannten, die wieder als Piratin auf der Party arbeitete.


Unser Kostüm kam sehr gut an und wir wurden des öfteren gefragt, ob das Outfit gekauft ist oder ob wir es selbst gemacht haben. Da wir alles eigenhändig hergestellt hatten, freute uns das natürlich sehr. Es gab auch viele andere beachtliche Verkleidungen. Besonders toll war eine Frau, die als Cruella de Vil angezogen war und an einer Leine ihr als Dalmatinerwelpen kostümiertes Kind herumführte.


Erst nach Mitternacht kamen wir wieder von der aufregenden Party zurück ins Hotel, wo wir müde und zufrieden ins Bett fielen.
  #12  
Alt 28.11.2009, 08:47
Camthalio
Gast
 

Beiträge: n/a
Standard

Tag 12 - Samstag, 11. Oktober 2009

Der Vormittag des Samstags war verplant für die A Walk in Walt's Footsteps Tour. Wir fanden uns am frühen Morgen beim Guided Tours Kiosk ein, wo wir ein Anhängeschild und einen Empfänger mit Kopfhörer bekamen, außerdem bestellten wir auch gleich unser Mittagessen vor. Danach lernten wir unseren Tour Guide Robert kennen, der einen sehr netten Eindruck machte und wie sich herausstellte eine sehr großes Wissen über Disneyland hatte.


Gemeinsam liefen wir mit ihm und unserer Gruppe durch den Park und hielten an verschiedenen Stellen an, wo es etwas besonderes zu sehen gab. Über den Kopfhörer konnten wir immer Roberts Stimme hören, auch wenn er etwas weiter weg war. Zudem spielte er passende Musik und Geräusche ein. Ein schöner Moment war als Robert uns bat die Augen zu schließen und wir Walt Disneys Rede zur Eröffnung von Disneyland hörten. Es war fast als wäre man 1955 live dabei gewesen.






Er wollte uns auch seine Lieblingsfahrt zeigen und so landeten wir bei der Jungle Cruise, die wir ohne anzustehen fahren durften. Robert erzählte uns, dass er mit seinen Eltern schon als kleines Kind regelmäßig im Disneyland war und er deshalb schon oft die Jungle Cruise mitgemacht hat.


Mit unserem Tour Guide hatten wir auch die Möglichkeit den Club 33 besuchen, zumindest durften wir die Eingangshalle sehen mit dem aus Europa importierten Fahrstuhl. In diesem privaten Club kann man zu Mittag essen, jedoch nur wenn man Mitglied ist oder eines kennt. Für die Mitgliedschaft muss man nur eine großzügige Spende machen, aber wie hoch der Betrag dafür sein müsste verriet Robert uns nicht.




Ein weiteres Highlight der Tour war der Besuch des Tiki Rooms. Wir durften schon vor der Vorstellung rein und erfuhren viel interessantes über die Attraktion. Eigentlich war sie als Restaurant konzipiert worden und deshalb gibt es versteckte Schränke, die für das Geschirr und ähnliches gedacht waren. Wir lernten auch eine Hauptdarstellerin der Show kennen. Eine exotische Audio-Animatronic-Blume, die wir uns aus der Nähe anschauen durften.


Zum Abschluss der Führung ging es wieder zum Parkeingang, wo schon das Mittagessen auf uns wartete und einen Pin, den es nur zu diesem Anlass gibt. Wir saßen zusammen mit einem älteren Pärchen am Tisch und haben uns sehr gut mit den beiden unterhalten.


Nach dem Essen wechselten wir noch mal zum California Adventure Park, doch auch dieses mal hatten wir bei Toy Story Mania kein Glück. Wir entschlossen uns also zum Hotel zurück zu gehen und unsere Koffer zu packen, weil am nächsten Tag unser Aufenthalt in Kalifornien vorbei sein würde. Das Kofferpacken war gar nicht so einfach, wie wir es uns vorgestellt hatten. Wir hatten viel zu viele Sachen eingekauft und wir waren froh als alles irgendwie untergebracht war.


Jetzt ging es noch ein letztes mal in den Disneyland Park, wo wir so viele Rides wie möglich fuhren und nochmals Mickey und Minnie in ihren Halloweenkostümen trafen. Im Redd Rockett's Pizza Port aßen wir zu Abend und beobachteten aus dem Fenster das Feuerwerk. Anschließend verabschiedeten wir uns vom Park und gingen langsam mit einem lachenden und einem weinenden Auge zurück ins Hotel.




Am nächsten Morgen fuhren wir mit dem Bus nach Las Vegas, wo wir drei Tage lang blieben und dann von dort aus wieder nachhause flogen. Aus den USA haben wir viele tolle Erinnerungen mitgebracht, die selbst nach einem Jahr noch sehr lebendig sind. Es hat ganz besonders viel Spaß gemacht diesen Bericht zu schreiben und zudem war es eine gute Methode um die Sehnsucht nach Kalifornien im Zaum zu halten.
  #13  
Alt 28.11.2009, 18:05
Camthalio
Gast
 

Beiträge: n/a
Standard

Hier ein paar Impressionen aus Las Vegas:


Zwischenstopp in Barstow Station auf dem Weg nach Las Vegas


Das Excalibur Hotel


Dieser Eifelturm gehörte zu unserem Hotel, Paris Las Vegas


Plakat des Musicals Jersey Boys, das wir uns angesehen haben


Überall gibt es Hotels und Reklametafeln zu sehen


Statuen im Caesars Palace Hotel


Wachsfigur von Shakira bei Madame Tussauds


Wachsfiguren von Siegfried und Roy


Gondeln vor dem Venetian Hotel


Das Palazzo Hotel


Siegfried und Roy Denkmal


Das Venetian Hotel von der anderen Straßenseite aus


Werbung für die Show von Bette Middler, die wir uns angschaut haben


Das Planet Hollywood Hotel
  #14  
Alt 28.11.2009, 18:25
Camthalio
Gast
 

Beiträge: n/a
Standard

Noch ein paar mehr Bilder:


Das Bellagio Hotel mit seinen bekannten Fontänen


Butne Flaschen im Coca-Cola Store


M&Ms in allen möglichen Farben gibt es in der M&M's World


Die Fremont Street im alten Teil von Las Vegas


Das weltberühmte Las Vegas Schild


So sieht das normale Las Vegas aus


Die Villa von Siegfried und Roy


Der Las Vegas Strip von den Bergen aus


Blick auf die Hotels vom Highway


Das Caesars Palace Hotel in voller Pracht


Meine Frau hat nur für einen Dollar gespielt und das kam dabei heraus


Wandbild im Flughafen von Las Vegas
 

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
[Reisebericht] Kalifornien-Arizona-Nevada 2008 Horizon Reisen in die weite Welt … ganz ohne Disney 17 18.04.2010 18:02
[DLP] Disneyland Paris Silvester 2007/2008 , 29.12.2007 bis 31.12.2007 Hemd DLP - Reiseberichte 2 12.01.2010 19:48
[DLC] Disneyland California 2008 Horizon DLC - Reiseberichte 7 03.12.2009 10:26
[DLP] Halloween 2009 + Not so scary Halloween Party Schwuitz DLP - Reiseberichte 46 27.10.2009 14:59


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:49 Uhr.

Design By: Miner Skinz.com


Powered by: vBulletin
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS Idee & Konzept MSE ©2009 - 2018 Marcel de Neidels, Timm Oldenettel