Main Street Emporium Community Board - Das größte deutschsprachige Disney Forum
 
Zurück   Main Street Emporium Community Board - Das größte deutschsprachige Disney Forum > Disney Fans auf Reisen - Berichte und mehr … > Das Reisebericht-Archiv > DLP - Reiseberichte-Archiv

 
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 13.07.2010, 07:42
Avatar von Stephie
Stephie Stephie ist offline  Weiblich
Königin der Frösche
 

Registriert seit: 19.09.2009
Ort: Benztown
Alter: 38
Beiträge: 3.013
Abgegebene Danke: 3.148
Erhielt 7.388 Danke für 1.946 Beiträge
Stephie hat soeben die Walt Disney Company übernommenStephie hat soeben die Walt Disney Company übernommenStephie hat soeben die Walt Disney Company übernommenStephie hat soeben die Walt Disney Company übernommenStephie hat soeben die Walt Disney Company übernommenStephie hat soeben die Walt Disney Company übernommenStephie hat soeben die Walt Disney Company übernommenStephie hat soeben die Walt Disney Company übernommenStephie hat soeben die Walt Disney Company übernommenStephie hat soeben die Walt Disney Company übernommenStephie hat soeben die Walt Disney Company übernommen
Standard Stephie im DLRP, Dezember 2006

Mein Dad fuhr meinen Prinzen und mich früh morgens am Samstag, den 16.12.2006 zum Stuttgarter Flughafen.
Der Flieger hob um 6:50 Uhr Richtung Paris ab, wo wir nach 55 Minuten am Flughafen Charles de Gaulle bei 6°C landeten. Es wurde ja bereits erwähnt, dass das Terminal 2 das hässlichste der Welt sei, wobei das Terminal 1 unserer Meinung nach dem 2er in nichts nachsteht!!

Unser Gepäck hatten wir auch ganz schnell, so dass wir gleich mit dem ersten VEA-Transferbus um 8:35 Uhr Richtung DLRP aufbrachen. Die Tickets für den Bus hatten wir bereits über das Reisebüro gekauft, war kein Problem.
Der Bus hielt gleich als erstes an der Sequoia Lodge. Wir waren ganz schön gespannt auf dieses Hotel, da wir bisher immer nur im Cheyenne genächtigt hatten.
Leider war unser Zimmer beim Einchecken um 9:15 Uhr noch nicht fertig, also gaben wir unser Gepäck zur Aufbewahrung und machten uns zu Fuß Richtung Studios Park auf. Wir planten dort bis zum Mittag zu verweilen, um dann zum Hotel zurück zu gehen und unser Zimmer zu beziehen.

Sind gleich zu den „Flying Carpets“, um uns aus der Luft von den Fortschritten der Toon Studios Baustelle zu überzeugen. Es stehen schon Teile der Cars Deko und der Eingangsbereich des Turtle Twisters scheint auch bald fertig zu sein. Zum Teil waren bereits die Wege mit entsprechender Beleuchtung erkennbar. Ein Foto gibt es in der Galerie zu bestaunen.

Sind weiter zum RRnC. Nur 5 Minuten Wartezeit. Klasse! Da ist es auch egal, dass man außer einem überteuerten Germanwings Muffin noch nichts gegessen hat
Unsere leeren Mägen haben die Fahrt gut überstanden, doch der Hunger wurde immer größer. Sind dann gegen 11 Uhr in´s Backlot Café zum Croque-Essen. Hmmmh…

Als wir wieder draußen waren fing es an zu nieseln. Sind dann zu Armageddon, wo wir kopfschüttelnd die Eltern beobachteten, die ihren Kleinstkindern einiges zumuteten. Das angsterfüllte Gebrüll der Kleinen sollte unsere Vorahnung bestätigen.
Leider hatte es sich mittlerweile eingeregnet und wir entschlossen uns dann doch den Park zu wechseln.

Sind über den „Regenweg“ direkt ins Frontierland, wo mein Prinz sich gleich einmal eine Mütze kaufte. BTM hatte leider ´ne Panne, „Mickey´s Winter Wonderland“ lief bereits, also sind wir zur Railroad Station.
Sind dann vor bis zu Main Street gefahren, weil wir in der Town Hall unsere Restaurant Plätze reservieren lassen wollten. Dort konnten wir nur unser Abendessen Im Silverspur Steakhouse reservieren lassen, angeblich könnten sie am Wochenende nur bestimmte Restaurants reservieren.
Das konnte ich mir schlecht vorstellen und schleppte deshalb meinen Prinzen direkt zu Walt´s um dort nachzufragen. Ohne weiteres haben wir dann einen Tisch für Sonntagabend reservieren können. Also in Zukunft immer vor Ort reservieren.

Sind dann gegen 14 Uhr zurück zum Hotel. Haben Zimmer 1102 im South Wing bekommen. Das ist das letzte Zimmer vorne am Eck. Haben doch tatsächlich ein Upgrade auf ein Zimmer mit Seeblick bekommen! Das Zimmer war schön hell, da wir an zwei Zimmerseiten Fenster hatten. Und dann war da natürlich das Kingsize Bett.
In eben dieses ließen wir uns dann gleich fallen und dösten knappe zwei Stunden.

Haben dann gegen 17 Uhr unsere Koffer ausgepackt und sind dann auf 18 Uhr in´s Frontierland zum Abendessen im Steakhouse.
Mit gefülltem Magen machte es doppelt so viel Spaß BTM im Dunkeln zu fahren, Gott sei dank regnete es auch nicht mehr. Lange warten mussten wir auch nicht, weil der Großteil der Park Besucher Fantillusion anschaute.
Haben dann die Piraten besucht, wo wir erneut feststellen mussten, dass man sich immer rechts anstellen muss. Ging heute immer schneller. Vielleicht haben wir die dummen Europäer alle ausgetrickst, die links immer überholen wollten
Wir schlenderten dann noch durchs Fantasyland, marschierten unter dem wunderschön beleuchteten Schloss hindurch und flanierten die Main Street nach oben.

Haben im RER Bahnhof relativ günstig zwei 1,5l Flaschen Evian gekauft, die wir mit auf unser Zimmer nahmen. Hab zuvor am Concierge Desk einen Wasserkocher für unser Zimmer bestellt, der 5 Minuten später zu uns auf´s Zimmer gebracht wurde.
Haben uns gleich zwei „heiße Zitrone“ gemacht und das TV Programm abgecheckt.
Gegen 22 Uhr dösten wir dann bereits tief und fest.

Am Sonntag unterbrach der Wecker unsere süßen Träume bereits um 7 Uhr, weil wir um 8 Uhr zum Fantasyland Frühstück wollten. Haben dann im „Au Chalet de la Marionnette“ ausgiebig gespeist.
Sind dann gegen 9:20 Uhr bei seichtem Sonnenschein in´s Adventureland rüber. Leider war PotC noch geschlossen, also weiter zu Indiana Jones. Gegen den Strom ging es weiter in´s Frontierland zur Phantom Manor. Haben uns dann Fastpässe für BTM geholt und sind zurück zu den heiß geliebten Pirates.

Unser geniales Timing führte uns um 11 Uhr in´s Chaparral Theater zu „Mickey´s Winter Wonderland“. Die Show ist Klasse, und so sahen wir dann auch noch schlittschuhfahrende Mäuse an diesem 3. Adventswochenende

Gleich im Anschluss konnten wir unsere FP beim BTM einlösen.

Mit der Railroad eine Station gefahren, um gegen 12 Uhr bei Buzz Fastpässe zu holen. Unglaublich, aber wahr: zwischen 19:10 Uhr und 19:40 Uhr durften wir wieder kommen.
Sind gemütlich zur Fantasyland Festival Stage gelaufen, na ja eigentlich haben wir uns quasi mitreißen lassen, da es an diesem 3. Advent brechend voll war! So voll war es nicht einmal im August in der Hochsaison!
Haben uns „Winnie Puuh and friends, too“ angeschaut. Eine wirklich nette Show für die verträumten Fans des 100 Morgenwaldes und für die ganz jungen Parkbesucher.

Dann begangen wir unseren größten Fehler: der Hunger trieb uns in´s „Fuente del Oro“, wo wir 70 Minuten für unser Chili anstanden!!!
Unser Fazit: gehe niemals um 13 Uhr im Park in ein Selbstbedienungsrestaurant.
Da wir anschließend eh in´s Hotel sind, wäre es wohl das Beste gewesen im Village was zu essen. Aus Fehlern lernt man, bzw. auch solche Erfahrungen muss man mal machen

Sind mit der Videokamera bewaffnet um 16 Uhr zurück in den Park, weil ich die „Enchanted Fairytale Ceremony“ filmen wollte. Hatten auch einen schönen Platz zum Filmen gefunden, als pünktlich zu Beginn der Zeremonie vor uns alle Kinder auf die Schultern ihrer Eltern genommen wurden. Wie Popcorn schossen die Kinder plötzlich aus der Menschenmenge, wir konnten uns das Lachen nicht verkneifen! Uns war das relativ egal, dann filmen wir eben morgen oder am Dienstag dachten wir uns, aber um uns herum standen viele, die das nicht so lustig fanden. Doof wenn man nur für einen Tag im Park ist

Sind dann um 18 Uhr zu Walt´s, wo wir ja unseren Tisch reserviert hatten. Bekamen einen Tisch am Fenster zur Main Street. So konnten wir um 19 Uhr Fantillusion aus dem warmen ersten Stock beobachten.
Um 19:34 Uhr lösten wir schließlich unsere FP bei Buzz ein. Mit Entsetzen musste ich feststellen, dass mein Prinz all die „Geheimziele“ entdeckte, die mir im August zu meiner Siegessträhne verholfen hatten. So triumphierte also mein Prinz, der verkündete die Königin von ihrem Thron gestoßen zu haben.

Weiter ging es zu Indiana Jones, wo wir gleich zweimal in Folge die Exkursion in die Tempelanlage wagten .

Dann noch mal den Minenzug bestiegen und die renovierten Effekte begutachtet.
Gegen 21 Uhr sind wir dann noch mal in´s Discoveryland, wo wir zum ersten Mal Orbitron bestiegen haben. Beim nächsten Mal nimmt aber jeder einen eigenen Raumgleiter, war doch recht eng
Anschließend konnten wir tatsächlich noch mal in Buzz rein, denn obwohl der Park offiziell bereits um 21 Uhr geschlossen hatte, machte keiner irgendwelche Anstalten uns aus den Themenländern zu schmeissen, wie das sonst der Fall ist. Sind wir etwa in den Genuss von einer „Extra Magic Hour“ gekommen?

Haben im Hotel Shop unsere Schätze des Tages abgeholt und sind gegen 23 Uhr in´s Bett.

Am Montag ging der Wecker erst um 8 Uhr. Draußen war es tierisch neblig. Von unserem Zimmer aus sahen wir nur schummrig ein paar Lichter im Village. Waren dann gegen Viertel nach Neun wieder zum Fantasyland Frühstück im Park. Eigentlich dachten wir, dass der Großteil der Familien abgereist sei, doch scheinbar waren in Frankreich und England bereits Ferien. Auffällig war dieses Mal, dass sehr viele Großfamilien mit Oma und Opa im Schlepptau im DLRP waren, anders als im Sommer. Vielleicht ist die Weihnachtszeit einfach die Zeit der Familien

Nach dem Frühstück hatten wir wieder eine Premiere: sind zum ersten Mal „Le Carrousel de Lancelot“ gefahren. Lustig sind die Gurte zum Festschnallen, damit das Pferdchen einen nicht abwirft.

Wir spazierten weiter durchs Fantasyland zu „It´s a small world“. Das hatten wir bei unseren letzten beiden Besuchen im DLRP boykottiert und war somit mal wieder fällig.
Dann noch durch Alice´ Labyrinth und schließlich zur Railroad Station. Vor in´s Discoveryland, um FP für Buzz zu holen. Sind zum Zeitvertreib in „Honey, I shrunk the Audience“. Um 11:55 Uhr ging es in die dritte Runde Buzz, doch auch in dieser musste ich mich geschlagen geben

Sind dann rüber in den Studios Park. Haben im „Restaurant En Coulisse“ unser Mittagessen zu uns genommen und sind dann zum RnRC. Hab mir dort im Shop eine süße Mütze mit Mickey Gesichtern gekauft. Haben die Studio Tram Tour gemacht und uns wieder einmal todesmutig in´s zerstörte London gewagt.

Es folgte eine ausgiebige Shopping Tour im Studio 1.

Sind dann kurz in´s Hotel Einkäufe gegen Videokamera eintauschen gegangen und gleich wieder zurück in den Disneyland Park. Haben von der Main Street Railroad Station aus die Christmas Parade angeschaut und sind „Chante c´est Noel“-summend mit der George Washington in´s Frontierland gefahren. Von dort ging es dann zur Central Plaza, wo ich diesmal ungestört die „Enchanted Fairytale Ceremony“ filmen konnte.

Nach der Rumsteherei war uns etwas kalt geworden und so liefen wir wieder in´s Frontierland zu BTM. 40 Minuten später drehten wir mit der Mark Twain eine Runde auf den „Rivers of the far West“.
Sind dann zur Phantom Manor, wo wir auf sehr engagierte Cast Member trafen. Da nicht viel los war, gaben sie sich viel Mühe jeden von uns einzeln zu erschrecken. Ebenfalls mit schaurig gruseligem Grinsen begegneten wir ihnen. Das würde mir auch Spaß machen, den ganzen Tag Leute böse angucken und erschrecken

Pünktlich um 19 Uhr erlosch die Festtagsbeleuchtung des Schlosses. Zuerst dachte ich das wäre ´ne Art „Rausschmeißer“, weil der Park doch um 19 Uhr schloss, doch es war nur Zeit für Fantillusion.
Sind zum Shopping in´s Village und dann kurz auf unser Zimmer zum Umziehen. Waren im Beaver´s Creek lecker Abendessen. Ich liebe diese 3-Gänge Menüs!
Haben uns dann noch einen Drink in der Redwood Bar gegönnt, bevor wir dann völlig erledigt gegen 23 Uhr in´s Bett gefallen sind.

Unser letzter Tag begann mit dem Wecker um 8 Uhr.
Waren um 9:20 Uhr beim Frühstück im Hunters Grill. Also die Atmosphäre beim Fantasyland Frühstück hat uns besser gefallen.
Sind dann auf unser Zimmer zum Packen. Haben pünktlich um 11 Uhr unser Gepäck an der Aufbewahrung abgegeben und machten uns auf zum Newport Bay Club. Dieses Hotel hatten wir bisher noch nie besichtigt. Ist ganz nett, aber gereizt hat es uns nicht. Vielleicht lag es auch daran, dass das Ambiente eher zu einem Sommerhotel passt und im Winter doch recht kühl wirkt.

Waren gegen 11:40 Uhr im Disneyland Park. Wir holten gleich FP für Buzz, bevor es uns zu Indiana Jones und PotC trieb. Das Wetter war traumhaft, wie es sich meist für den Abreisetag gehört Strahlend blauer Himmel und Sonnenschein.

Sind über´s Fantasyland zu „La Tanière du Dragon“, ich wollte ja mit ihm kämpfen, doch das faule Ding lag nur so rum. Er wusste vielleicht, dass er keine Chance gegen eine Königin hatte.

Sind dann FP für Buzz holen gegangen und wollten mit Star Tours noch nach Endor fliegen, doch unser Pilot hatte einen an der Waffel. Dem hätte ich nie einen Flugschein erteilt.

Haben eine Abkürzung in´s Frontierland entdeckt, welche uns in Zukunft dazu dienen wird bei Regen vom Eingang des Parks trocken bis ins Adventureland zu gelangen. Dieser Weg ist uns bisher nie aufgefallen.

Waren dann ein letztes Mal BTM fahren. Ach war das schön.
Dann zurück zu Buzz. Nachdem ich mich erneut habe abzocken lassen, wollte ich mich nur noch an meinen Lieblingsplatz im DLRP setzen Siehe Double the Magic Thread
Haben im Fuente del Oro eine heiße Schokolade und einen Latte Macchiato gekauft und uns hinter die Rustler Roundup Shootin' Gallery gesetzt. Wir saßen dort über eine halbe Stunde und genossen die untergehende Sonne.
Sind dann noch mal in´s Adventureland zu PotC, um uns zu verabschieden.

Gegen 17 Uhr verließen wir den Park. Im Village noch die letzten Einkäufe getätigt und dann ab zum Hotel.

Pünktlich um 18 Uhr kamen die Transferbusse zu den Flughäfen.

Haben am Flughafen gegen 19 Uhr unser Gepäck aufgegeben und waren dann erst einmal bei McDonalds zum Abendessen.
Um 20 Uhr passierten wir die Sicherheitskontrolle. Wir starteten mit 22 Minuten Verspätung, weil wir noch quer über den Flughafen zu einer anderen Startbahn als geplant fahren mussten.
Pünktlich um 22 Uhr landeten wir in Stuttgart, faszinierend wie die das noch hinbekommen haben, eine Abkürzung konnten sie ja kaum fliegen

Etwa 30 Minuten später saßen wir dann im Auto meiner Eltern, die uns nach Hause fuhren.
__________________
Just because I have ears does not mean I am listening!

DLP 05/2002 DLP 06/2005 DLP 08/2006 DLP 12/2006 HKDL 08/2007 DLP 11/2007 TDR 05/2009 DCL 12/2011
DLC 12/2011-01/2012
DLP 11/2012 DLP 06/2013 DCL 09/2014 DCL 09/2015 WDW 10/2015 DLP 08/2016
DCL 06/2017 DLP 08/2017 DLP 04/2018

Folgende 5 Benutzer sagen Danke zu Stephie für den nützlichen Beitrag:
ansoflo2007 (13.07.2010), Flounder (13.07.2010), HiddenMickey (13.07.2010), Nad (13.07.2010), Nala (13.07.2010)
 

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
[DLP] Stephie im DLRP, August 2006 Stephie DLP - Reiseberichte-Archiv 0 13.07.2010 07:40
DLP im Dezember Bella Disneyland ® Paris Reiseplanungs-Forum 7 28.06.2010 15:24
WDW im Dezember 2009 disneyrunner Walt Disney World ® Resort Reiseplanungs-Forum 13 07.11.2009 17:58
[DLP] Urlaubstagebuch Disneyland 8. – 12. Mai 2006 Hemd DLP - Reiseberichte 2 11.10.2009 14:15
[DLP] Urlaubstagebuch Disneyland 8. – 12. Mai 2006 Hemd DLP - Reiseberichte-Archiv 0 27.09.2009 20:15


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:46 Uhr.


Style design and concept by DigitalVB
Powered by: vBulletin
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Idee & Konzept MSE ©2009 - 2018 Marcel de Neidels, Timm Oldenettel