Einzelnen Beitrag anzeigen
  #6  
Alt 29.12.2009, 19:20
Avatar von andischatz
andischatz andischatz ist offline  Maennlich
Senior Main Street Resident
 

Registriert seit: 18.11.2009
Ort: Berlin
Beiträge: 193
andischatz strahlt so hell wie der zweite Stern rechtsandischatz strahlt so hell wie der zweite Stern rechtsandischatz strahlt so hell wie der zweite Stern rechtsandischatz strahlt so hell wie der zweite Stern rechtsandischatz strahlt so hell wie der zweite Stern rechtsandischatz strahlt so hell wie der zweite Stern rechtsandischatz strahlt so hell wie der zweite Stern rechtsandischatz strahlt so hell wie der zweite Stern rechtsandischatz strahlt so hell wie der zweite Stern rechtsandischatz strahlt so hell wie der zweite Stern rechtsandischatz strahlt so hell wie der zweite Stern rechts
Standard Tag 3: 26. Dezember 2009 (2. Weihnachtsfeiertag)

Wieder klingelte das Handy sehr früh, denn wir wollten wieder mit EMH in den Park. Diesmal war es ein kalter, klarer Morgen und der Himmel war wunderschön blau. Sonnenaufgang war gegen 8 Uhr, genau um die Zeit da die EMH im Disneyland Park begannen. Kurz nach 8 waren wir auch im Park und so bot sich uns dieser Anblick:


Nach ein paar weiteren Runden Buzz und 2 Runden Space Mountain (nur Denis diesmal, ich wartete lieber draußen) wollten wir nach Fantasyland zu Peter Pan, auf dem Weg dorthin strahlte uns aber das Schloss in der Morgensonne entgegen:

Nach Peter Pan (der Park hatte inzwischen auch offiziell geöffnet) machten wir uns auf den Weg ins Frontierland zu Big Thunder Mountain und von dort aus ins Chaparral Theatre, wo um 11 Uhr Mickey’s Winter Wonderland lief:


Wir hatten uns für den heutigen Tag vorgenommen, alle Einkäufe zu erledigen, deswegen klapperten wir der Reihe nach alle Geschäfte ab, in denen wir interessante Dinge gesehen hatten. Katzenspielzeug für unsere 2 Kater, sowie 2 Fressnäpfe mit Disney-Katzen drauf, T-Shirts für Denis und mich, eine Jack Skellington Jacke , Eine Plüschversion von Mittens (der Katze aus Bolt), das Buch für Mave, dann in den Studios Dinge aus dem Tower of Terror Shop und noch so einiges mehr. Über das ganze Shopping war es dann auch schon 13 Uhr und wir fuhren mit dem RER zurück ins Hotel um abzuladen.

Für den Tag hatten wir uns auch vorgenommen, das Shopping Center in Val d’Europe mal zu durchschreiten, was wir dann auch taten. Ganz kurz: Es war voll, im Outlet Center gab es nichts was wir nicht z.B. bei TKmaxx zuhause auch günstiger kriegen würden und so haben wir einfach mal nichts eingekauft dort. Nur Mittagessen (bei einem Chinesen) sind wir gegangen, war aber auch nicht spektakulär.

Zurück im Hotel entschlossen wir uns für eine Stunde Schlaf (Denis) bzw. dösen vor dem Fernseher (ich), bevor wir gegen halb sieben wieder Richtung Parks fuhren. Um 20 Uhr hatten wir einen Tisch im Walt’s reserviert.
Wir kamen rechtzeitig zur Castle Lighting Ceremony im Park an (schon sehr hübsch), die anschließend geplante Mickey’s Magical Party fiel aber aus irgendeinem Grunde aus.

Wir sind dann nochmal Phantom Manor gefahren (davon krieg ich nie genug), der Blick vom der Veranda auf das hell erleuchtete Schloss ist schon auch extrem eindrucksvoll (wenn auch auf Grund der Entfernung schwierig zu fotografieren).

Das Abendessen im Walt’s war dann auch noch ein absolutes Highlight. Ich hatte bei der telefonischen Reservierung (im November) bereits darum gebeten wenn möglich einen Fensterplatz zu reservieren. Der war dann auch reserviert, allerdings zur Flower Street hin (was ziemlich sinnlos ist), aber man checkte nochmal nach und fand dann einen zur Main Street hin, sodass wir einen großartigen Blick auf die Fantillusion Parade hatten während unseres Hauptgangs.

Ein Foto gibt’s diesmal nur von meiner (schon angefangenen) Vorspeise (Lobster Bisque), da wir mit Parade etc. einfach so abgelenkt waren, dass wir weitere Fotos einfach vergessen haben.

Aber das Essen war von vorne bis hinten superlecker, die Bedienung war extremst freundlich und aufmerksam und alles in allem war das Essen gar kein Vergleich zum Vorabend. Walt’s war um Klassen besser!
Als wir das Restaurant verließen war es gerade 21 Uhr und es fing (wie immer zur vollen Stunde) an zu schneien…

Ein wundervoll romantischer Abschluss eines tollen Tages.
Heute taten uns vom vielen Laufen echt die Füße weh, außerdem waren wir echt vollgefressen und deshalb sind wir auch recht schnell ins Hotel gefahren und ins Bett gegangen. Am nächsten Tag (unserem letzten im Park) wollten wir nicht ganz so früh raus, daher freuten wir uns auf eine angenehme Nachtruhe…
__________________